Der Blog der 1. Herren
swlb_kl image
Campus2 image

Anmeldung

Loginname: Passwort: Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen?

HCL Damen nutzten ihre Chancen nicht

Veröffentlicht von Daniel Weißer (danse) am Dec 03 2018
Home >>

Dabei starteten die Damen des Hockeyclub Ludwigsburg couragiert gegen den Tabellenzweiten. Nach einer ersten Phase des Abtastens waren es die Schützlinge von Trainer Daniel Jakob, die immer wieder gefährlich vor dem Tor der Stuttgarterinnen auftauchten. Bereits nach 9 Minuten wurden ihre Angriffsbemühungen mit einer kurzen Ecke belohnt. Julia Weiß verzog nur knapp. Nur eine Minute später prüfte die technisch versierte Annalena Gerstlauer mit einem gekonnten Rückhandschlag die gegnerische Schussfrau. Überhaupt fehlte es nicht an den Chancen. „Ich erwarte, dass wir im Schusskreis viel entschlossener auftreten“, so Jakob ärgerlich. Das Eckenverhältnis von 7:0 zugunsten der HCL-Damen macht deutlich, dass es Gelegenheiten zu Hauf gab, das Match zu Gunsten der Rothemden zu entscheiden. Stattdessen machten die Kickers die Treffer aus dem Spiel heraus. Bereits nach 27 Minuten stand es 2:0, obwohl Julia Schöller zwischen den HCL-Pfosten Schlimmers verhinderte.

 

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Die Ludwigsburgerinnen überbrückten schnell und direkt das Mittelfeld und scheiterten immer wieder im gegnerischen Schußkreis. Erst mit der 6. Ecke und dem Tor von Svenja Krollmann in der 48. Minute fiel das überfällige Anschlusstor. Am Ende wurden in der druckvollen Schlussphase des HCL weitere Chancen zum Ausgleich vergeben. „Kein Beinbruch“, resumierte Trainer Jakob, „auch wenn wir mit sechs Punkten in die Saison gestartet waren, das Ziel heißt noch immer Klassenerhalt. Wir haben heute viel gelernt und werden aus Fehlern lernen. Ich bin mir sehr sicher, dass wir beim Rückspiel in Stuttgart deutlich mehr aus unseren Chancen machen“.

Zuletzt geändert am: Dec 05 2018 um 15:26

Zurück zur Übersicht


 


 

Powered by Website Baker Template by Norbert Hoppe